FTM Blumenau - Tennis: Anfahrt
HÄUFIGE FRAGEN
Auf der Bezirkssportanlage der LH München in 81375 München, Ludwig-Hunger-Str. 11 wurde 1982/ 1984 eine Tennisanlage mit 10 Tennisplätzen für die Vereine FTM Blumenau und TSV Großhadern errichtet. Jedem dieser eigenständigen Vereine sind 5 Plätze zugeordnet. Sämtliche Tennisplätze wurden 2014 generalsaniert. Zusätzlich ist eine Ballwand und eine Ballwurfmaschine vorhanden, um die Spielstärke auch ohne Partner zu verbessern. Die gesamte Tennisanlage wird von unserm Platzwart Hermann die ganze Saison über bestens gepflegt, so dass viele Gastmannschaften uns hierüber schon beneidet haben.

Ludwig Hunger Str. 11
81375 München
5 Sandplätze

Unsere Tennisanlage erreichen Sie am besten über die Autobahn Lindau, Ausfahrt "Blumenau". Dann fahren Sie in Richtung "Großklinikum - Großhadern" und zweigen bereits bei der ersten Straßenkreuzung rechts in die "Haderunstraße" ein. Achtung: 30 Km - Zone (häufig RADAR). Die Haderunstraße fahren Sie immer geradeaus und biegen dann rechts in die "Ludwig - Hunger - Straße" ein.

Unsere Tennisanlage liegt im Herzen des Münchner Ortsteils München-Hadern. Zum Stadtbezirk Hadern gehören die Bezirksteile: Blumenau, Neuhadern und Großhadern. Hadern ist der südwestlichste Bezirk Münchens. Seine Grenzen sind die Autobahn München–Garmisch im Süden, die Fürstenrieder Straße im Osten, die Senftenauerstraße im Norden sowie die Stadtgrenze im Westen. Erst 1993 erhielt der ganze nördliche Bezirk Haderns den Namen Blumenau... (Quelle: muenchen.de).

Seit - Mo. 11. Mai 2020 - können Tennisanlagen in Bayern wegen des Corona-Virus unter Beachtung der von der Bayerischen Staatsregierung verkündeten „Infektionsschutzmaßnahmen“ wieder geöffnet werden. Auch unsere Tennisanlage ist seitdem geöffnet. Mehr Informationen siehe → Tennis Aktuell

FTM Blumenau-Tennis: Coronahinweise
FTM Blumenau - Tennis: Hygiene Verhaltensregeln
FTM Blumenau - Tennis: Corona
FTM Blumenau - Tennis

PLATZRESERVIERUNG

Jedes Mitglied verfügt über einen nummerierten Schließzylinder. Mit diesem Schließzylinder kann eine Platzhälfte für eine Stunde belegt werden. Ein zweites Mitglied belegt dann die andere Hälfte. Bei einem Doppel sind nur zwei Schließzylinder notwendig. Die Inhaber der Schließzylinder, die den Platz gerade belegen, müssen mit den Spielern (im Doppel davon zwei) identisch sein. Weitere Regelungen - siehe Spielordnung →.

TRAINING

Für Mannschaftsspieler Jugend/ Herren/ Damen sind bestimmte Trainingszeiten festgelegt. Bitte beachtet diese reservierten Zeiten in der Stecktafel.

Au0erdem können Plätze gesperrt sein - z.B. Medenspiele, Turniere, Vereinsmeisterschaften usw. - deswegen unbedingt Aushänge beachten.

 

ball354x404
FTM Blumenau - Tennis: INFO

SPIELERTREFF

Am Montag, Mittwoch und Donnerstag sind alle Tennisinteressierten (50+) herzlich willkommen, die nicht in einer Mannschaft spielen.
Freude am „weißen Sport” steht im Vordergrund. Es werden je nach Anzahl der Spieler Einzel, Doppel und Mixed gespielt.
Bei Interesse einfach vorbei kommen. Über die Spielzeiten wirst du gerne informiert.

 

PLATZPFLEGE

FTM Blumenau-Tennis: Pause

BEWÄSSERUNG

Eine ausreichende und fachgerechte Bewässerung eines Platzes ist vor allen anderen Dingen die wichtigste Pflegemaßnahme überhaupt. (siehe auch hierzu vorhergehendes Video).
Es gilt der Grundsatz:

Der Tennisplatz muss IMMER dunkelrot sein!!!
Der Hauptfehler, der bei der Pflege von Tennisanlagen aber immer wieder gemacht wird, ist generell die Unterversorgung des Platzes mit Wasser. Man möchte so schnell wie möglich Tennis spielen, der staubige Untergrund wird daher häufig nur wenige Sekunden berieselt.
Diese Praxis ist Gift für den Sandplatz, denn Trockenheit macht den Platz brüchig, der Oberbelag wird vom Wind abgetragen, der Platz verliert seine Bindung und versandet.

Grundsätzlich gilt:
Unsere Bewässerungsanlage senkt den Zeitaufwand für die Pflegearbeiten – gerade bei trockenen und heißen Witterungsperioden - deutlich!
Eine bedarfsgerechte Bewässerung sorgt für gleichmäßige und optimale Platzbedingungen, für eine längere Lebensdauer der Plätze und damit für zufriedene Mitglieder.

Stüberl

FTM Blumenau-Tennis:
FTM Blumenau-Tennis:

Der als ehemaliger Geräteschuppen genutzte Raum wurde 1991 mit viel Eigenleistung der Mitglieder als Tennisstüberl (Platz für ca. 50 Personen) ausgebaut und wird seitdem von beiden Vereinen (FTM Blumenau und unserem Nachbarverein TSV Großhadern) als "Aufenthaltsraum" genutzt und so "manchmal" für diverse Festlichkeiten verwendet. Ausgestattet ist das Stüberl mit einer Küchenzeile und einem Getränkeautomaten.

Für Gastmannschaften-Medenrunde:
Bitte für den Getränkeautomat Kleingeld mitnehmen.

Vor dem Stüberl können unter einer Markise bei ausreichend Tischen und Stühlen gemütliche Sommerstunden - jeglicher Art - verbracht werden. Und wenn dann unsere Grillmeister (meistens Männer!!) auf unserem 2014 neu angeschafften Grillkamin köstliche Gerichte hervor zaubern, dann kann einem nach einem erlebnisreichen Tennismatch auch eine eventuelle "Niederlage" egal sein. Denn auch bei uns gilt das Motto:

"Bei uns sind Leistung und Vergnügen kein Widerspruch"

Beachte:

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Absperrung

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Licht/ Strom

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Gläser/ Geschirr

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Spülmaschine

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Markise

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Fenster

FTM Blumenau - Tennis: Sicherheit

Sonnenschirm

Eigentlich selbstverständlich

Es gilt grundsätzlich das Verursacherprinzip. Wer Türen (Eingang Tennisanlage/ Umkleideraum/ Stüberl/ Geräteschuppen) öffnet, hat sie auch wieder zu verschießen - ausgenommen die betreffende Person klärt dies verlässlich mit auf der Tennisanlage anwesenenden Mitgliedern ab.
Es ist auf einen sparsamen Umgang mit elektrischer Energie und insbesonders auf deren Sicherheit zu achten. Nicht benötigte Ladegeräte aus der Steckdose nehmen. Licht (Stüberl, Vorraum, Umkleideraum und Toilette) schaltet das die Tennisanlage zuletzt verlassende Mitglied aus (Bitte auch mit den MItglieden unseres Nachbarvereins abstimmen!).
Es grenzt fast schon an Unverschämtheit benutzte Gläser, Tassen oder Geschirrteile auf der Abstellfläche des Spülbeckens abzustellen. Bitte gebt diese in die Spülmaschine. Die Ausrede, ich kann dies nicht - gilt nicht, denn dann lasst es euch von erfahrenen Mitgliedern erklären. Anderes Verhalten ist nicht fair gegenüber anderen Mitgliedern und diejenigen, die für euch das "Aufräumen" erledigen, sind nicht eure "Küchenhilfen"!!!!
Benutzte Gläser, Tassen oder verwendetes Geschirr, Besteck usw. gehören in die Spülmaschine. Einräumen und Ausrämen können Männer und Frauen ebenso! Wer dies verneint! - dann lass es dir von erfahrenen Mitgliedern zeigen. Aber auch das Ein- und Ausschalten der Spülmaschine ist nicht nur "Frauensache". Männer vor - hier könnt ihr euch "beweisen" und Pluspunkte sammeln.
Auch hier gilt das Verursacherprinzip! Wer die Markise "ausfährt", hat sie auch wieder "einzufahren" bzw. dies mit anderen Mitgliedern auf der Tennisanlage abzuklären. Der Ein- und Ausschalter befindet sich im Stüberl (rechts an der Wandseite beim Ausgang). Bei stärkerem Wind sollte die Markise automatisch "einfahren".
Aus Sicherheitsgründen sind alle Fenster (Stüberl, Vorraum, Duschen) zu schließen. Dies hat spätestens das zuletzt die Tennisanlage verlassende Mitglied zu erledigen. Bitte mit Mitgliedern unseres Nachbarvereins, die sich auf der Tennisanlage befinden, absprechen.
Auch hier gilt das Verursacherprinzip. Wer die Schirme aufspannt - hat sie auch wieder zu schließen, um sie vor Beschädigungen bei Wind zu schützen. Auf dem Tennisplatz grundsätzlich nach der jeweiligen Spieldauer bzw. bei Ende der Medenspiele auf dem Patz.

FAQs

Sofern freie Plätze zur Verfügung stehen, können Mitglieder gemeinsam mit Gästen spielen. Die Gastgebühr beträgt pro Gast/Stunde 5 Euro. Die Bezahlung erfolgt durch Abbuchung beim Vereinsmitglied. Eine Platzvorreservierung mit Gästen ist leider NICHT möglich. Vereinsmitglieder haben vorrangige Spielberechtigung. Bitte den Eintrag in die Gästeliste am Aushang v o r Spielbeginn nicht vergessen (im Vorraum des Vereinsheimes). Einzutragen sind: Datum, Name des Mitgliedes, Spielbeginn, Spieldauer und die Anzahl der Gäste. Außerdem ist die Platzreservierung in der Steckschlosstafel mit dem Zylinder des Mitgliedes und einer Gastmarke zu kennzeichnen.
Die FTM Blumenau hatte in dieser Zeit noch keine Tennisabteilung und somit auch keine eigenen Tennisplätze. Interessierte Mitglieder mussten deshalb ihren Tennissport auf Hartplätzen (Handballkleinfeld!) in der Grundschule "Blumenau" ausüben.
1979 wurde dann die Tennisabteilung gegründet. Bis zur Fertigstellung der Bezirksportanlage - Tennisanlage "Am Hedernfeld" 10/1982 wurden deshalb ab 1980 in einer privaten Tennisanlage in Starnberg zwei Tennisplätze für das Wochenende fest gemietet. Der Bau der gesamten Tennisanlage kostete über 698 TDM. Zur Finanzierung wurden von den Gründungsmitgliedern ein fünfjähriges zinsloses Darlehen in Höhe von 900 DM zur Verfügung gestellt. Hinzu kamen Zuschüsse von der LH München und dem Freistaat Bayern sowie dem Hauptverein FTM Blumenau. In den Anfangsjahren der Tennisabteilung war nicht beabsichtigt, dass die FTM Blumenau beim BTV Tennismannschaften anmeldet und an Medenrunden teilnimmt. Aber die bisherigen Vereinsmeisterschaften im Einzel- und Doppelwettbewerb, Vergleichskämpfe gegen den Nachbarverein TSV München Großhadern oder anderen Tennisvereinen reichten manchen Mitgliedern nicht mehr aus, um sich weiter sportlich zu messen. Sie wollten etwas "Neues" erleben und mit unbekannten Tennisspielern ihren Sport ausüben. Besonderer Wert wird bei uns auf die Nachwuchsarbeit gelegt. Unseren Kindern und Jugendlichen wird gegen eine geringe finanzielle Beteiligung die ganze Saison über (1x wöchentlich) die Möglichkeit geboten am Tennistraining teilzunehmen. Rückblickend darf nochmals betont werden, dass dem Projekt - Tennisanlage FTM-Blumenau - ein sehr großer Erfolg beschieden ist. Alle Mitglieder sind sich darüber einig, alles zu unternehmen, um das Erreichte zu erhalten und womöglich noch auszubauen.
1979: Die Tennisabteilung der FTM Blumenau wurde gegründet (ca. 70 Mitglieder).
1980: In einer privaten Tennisanlage in Starnberg wurden zwei Tennisplätze für das Wochenende fest gemietet. Es bestand die Möglichkeit, auf zwei Sandplätzen und in der Halle zu spielen. Die erste Vereinsmeisterschaft 1980 und auch 1981 wurde ausgetragen. Zahl der Mitglieder stieg stetig. 120 Interessierte auf der Warteliste!
1981: Am Hedernfeld" wurde von der LH München eine Bezirkssportanlage geplant. Erst aufgrund vieler langen und intensiven Gespräche zwischen den Vereinsvorständen (Fritz von der Heide/ Günter Sochatzy) und dem Mitbewerber "TSV Großhadern" sowie den Vertretern der LH München wurde entgegen dem ursprünglichen Bebauungsplan der Errichtung von sieben Tennisplätzen zugestimmt. Bedingung: Die Tennisplätze, die Umkleideräume und der Geräteschuppen werden von beiden Vereinen erstellt und beide Vereine haben dies zu finanzieren. Dies wurde unter den beiden Vereinen wie folgt gelöst: Bau der Tennisplätze (FTM Blumenau) und der Umkleideräume sowie des Geräteschuppens (TSV Großhadern). Vier Tennisplätze für den TSV Großhadern und drei für die FTM Blumenau.
10/1982: Die ersten sieben Tennisplätze werden von der Fa. Jurinegg fertig gestellt und den Vereinen übergeben. Die Einweihungsfeier zwischen Bauschutt, Baugeräten usw. fand anschließend statt. Fritz von der Heide "schlägt" zum ersten Mal "auf!" und auch die erste Vereinsmeisterschaft 1982 auf der neuen Anlage wurde durchgeführt.
11/1982: Gründung der Tennisabteilung "TSV Großhadern" und somit ab 04/1983 (TSV Großhadern eröffnet erstmals Tennissaison auf der Anlage!) zwei Vereine auf einer gemeinsamen Tennisanlage!
Anfang 1983: Durch eine Änderung der Nutzungsflächen der Bezirkssportanlage hat die LH München den Bau weiterer drei Tennisplätze samt Ballwand genehmigt. Mit dem Bau der Tennisplätze wurde Mitte 1983 begonnen.
1984: Die drei weiteren Tennisplätze wurden fertig gestellt. Beide Vereine hatten nunmehr jeweils fünf Tennisplätze zur Verfügung.
1991: Ausbau des Tennisstüberls (ehemaliger Geräteschuppen!) und Neubau eines Geräteschuppens auf dem Platz der Ballwand. Mitglieder der FTM Blumenau errichteten in Eigenleistung die Deckenabhängung, Maler-, Fliesenarbeiten und u.a. eine riesige Eckbank mit Küchentresen und Hängeboard. Tische und Stühle wurden von einer Brauerei gestiftet. TSV Großhadern hatte die Baumaßnahmen zu finanzieren (ca. 80 TDM).
2014: Generalsanierung der Tennisplätze
2016: Neue Tische und Bestuhlung
Die beiden Vereine FTM Blumenau und TSV Großhadern beschaffen für den Außenbereich und für das Tennisstüberl neue Tische und Stühle.
2020: Coronavirus: Die Corona-Krise hat den Tennissport in Bayern und weltweit fest im Griff. Die Winterrunde 2019/2020 wurde im März 2020 sofort abgebrochen, der Beginn der Medenspiele (Sommersaison 2020) wurde auf Juli 2020 verschoben, die Tennisplätze sind vorerst bis Ende April gesperrt. Erstmals seit 1946 fällt das Wimbledon-Turnier aus.


Fotoalben

Im Vereinsheim liegen Fotoalben auf. Die Bilder schoss Günter Sochatzy und zeigen die "Geschichte" der Tennisabteilung auf. Bitte mit den Alben sorgfältig umgehen, denn sie sind eine einmalige Ausgabe.


Wir haben familienfreundliche Beiträge. Bitte informiere dich auf unserer Webseite unter Verein - Beiträge.

"SPORTGASTSTÄTTE - AM HEDERNFELD"

In unmittelbarer Nähe unserer Tennisanlage befindet sich auf der Bezirksportanlage die "Sportgaststätte - Am Hedernfeld". Hier können unsere Gastmannschaften i.d.R. ihren Essensbonus einlösen.

  • Balkan und deutsche Küche
  • neu gestalteter Biergarten
  • Nebenraum für alle möglichen Veranstaltungen

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 16.00 bis 24.00 Uhr
Samstag bis Sonntag: 10.00 bis 24:00 Uhr