FTM BLUMENAU - TENNIS
FTM BLUMENAU - TENNIS
FTM BLUMENAU - TENNIS

Tennis
Gemeinschaft (TeG)

FTM Blumenau-Tennis: Wir lieben Tennis

Die Nachbarvereine FTM Blumenau und TSV Großhadern nahmen in der Vergangenheit an den Medenspielen des BTV unter ihrem Vereinsnamen teil. Anfang 1990 bildeten sie dann erstmals Spielgemeinschaften, d.h. Spieler und Spielerinnen einer dieser Vereine konnten beim anderen Verein dort als (Gast-) Mannschaftsmitglied gemeldet werden. Diese jahrelang erfolgreiche Praxis führte die beiden Nachbarvereine dann immer näher zusammen, so dass sich die Mitglieder der BTV - Medenmannschaften beider Vereine im Jahr 2014 für die Bildung einer Tennisgemeinschaft (TeG) aussprachen.

Seit der Sommersaison 2015 nehmen nun die beiden Vereine unter dem Namen "TeG Blumenau - Großhadern" an den Medenspielen des BTV teil.

Für die Medenspiele stehen insgesamt 10 Sandplätze auf der →Tennisanlage zur Verfügung.

FTM Blumenau - Tennis: Corona

Für Gastmannschaften

Wir bitten unsere
Corona Hygiene- und Verhaltensregeln
zu beachten.

“Wenn ich nicht verliere, kann der andere nicht gewinnen.”
- Boris Becker

MEDENSPIELE

SOMMER 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie begannen die Medenspiele 2021 für die Altersklassen U 12 und jünger am 1.06.2021 und für die anderen Klassen am 12. Juni 2021.

10

Sandplätze

13

Erwachsen

7

Jugend

20 Mannschaften der TeG Blumenau Großhadern – angefangen von den Buben/ Knaben und Mädchen bis hin zu den Senioren/innen – nehmen an den Medenspielen und Freizeitrunden des Bayerischen Tennis Verbandes in unterschiedlichsten Altersklassen und Ligen teil. Die Spielstärken reichen von Kreis- bis Bayernliga. Gespielt wird jeweils in der Sommer- und Wintersaison teils als 4-er, teils als 6-er Teams.
Unsere Damen, Herren, Junioren, Buben, Knaben und Mädchen sind in folgenden Ligen vertreten:
Kreisliga (2); Bezirksklasse 1 (5); Bezirksklasse 2 (5); Bezirksklasse 3 (2); Bezirksliga (4), Bezirksliga Super (1); Bayernliga (1)

WINTER 2020/ 2021

Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bund-/Länderkonferenz am Mittwoch, dem 03.03.2021
und der Bestätigung der Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung am 04.03.2021 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie,
haben die BTV-Gremien beschlossen, die seit Anfang November ausgesetzte Winterrunde nun endgültig abzubrechen.
Mehr Informationen auf BTV: Winterrunde

-

Sandplätze

2

Erwachsen

-

Jugend

Häufige Fragen

Auf der Bezirkssportanlage der LH München in 81375 München, Ludwig-Hunger-Str. 11 wurde 1982/ 1984 eine Tennisanlage mit 10 Tennisplätzen für die Vereine FTM Blumenau und TSV Großhadern errichtet. Jeder dieser eigenständigen Vereine verfügt über 5 Sandplätze und nahm in der Vergangenheit an den Medenspielen des BTV unter seinem Vereinsnamen gemeldeten Mannschaften teil. Anfang 1990 bildeten dann die beiden Vereine erstmals Spielgemeinschaften, d.h. Spieler und Spielerinnen einer dieser Vereine konnten beim anderen Verein dort als (Gast-) Mannschaftsmitglied gemeldet werden. Diese jahrelange erfolgreiche Praxis führte die beiden Nachbarvereine immer näher zusammen, so dass sich die Mitglieder der BTV - Medenmannschaften beider Vereine im Jahr 2014 für die Bildung einer Tennisgemeinschaft (TeG) aussprachen.
Damit können künftig beide Vereine ihre Teams zusammenfassen, ohne dafür einen eigenen rechtsfähigen Verein bilden zu müssen und im Rahmen der TeG anstelle der Mitgliedsvereine an den Mannschaftswettbewerben des BTV teilnehmen. Außerdem wird durch die Bildung einer TeG die Eigenständigkeit der Tennisabteilungen FTM Blumenau bzw. TSV Großhadern nicht berührt.
Im Jugend- und Erwachsenenbereich wird nun auch die Möglichkeit geschaffen möglichst in allen Altersgruppen Mannschaften für den Punktspielbetrieb des BTV anzumelden. Dies war mit den bisher praktizierten Spielgemeinschaften nicht möglich.
Im Grunde genommen ist die neue Tennisgemeinschaft eine gegenseitige Spielerergänzung. Das heißt: Spieler von FTM Blumenau und TSV Großhadern können in dieser Tennisgemeinschaft im Rahmen der Wettspielordnung innerhalb der gemeldeten Mannschaften unterschiedlich eingesetzt werden. Dazu wird dann nur eine komplette Spielerliste beim Bayerischen Tennisverband geführt. Es sind also mit dieser Tennisgemeinschaft keine weiteren Verpflichtungen verbunden. Der neue Name dient lediglich dem BTV als Verwaltungsmerkmal.

Die an den Medenspielen des BTV teilnehmenden Mannschaften der Vereine FTM Blumenau von 1966 e.V. und TSV München Großhadern von 1926 e.V. haben sich ab der Saison 2015 zu einer Tennisgemeinschaft gemäß § 16b der Wettspielbestimmungen des Bayerischen Tennisverbandes (BTV) zusammengeschlossen. Die Tennisgemeinschaft (TeG) trägt den Namen "TeG Blumenau-Großhadern". Nachdem die Mitglieder der BTV - Medenmannschaften der Vereine FTM Blumenau und TSV Großhadern im Jahr 2014 für die Bildung einer Tennisgemeinschaft zugestimmt hatten, wurde von den Vorständen der beiden Hauptvereine und deren Abteilungsleiter Tennis ein umfangreicher Antrag zur Gründung einer Tennisgemeinschaft Ende Oktober 2014 erarbeitet und beim Bayerischen Tennisverband (BTV) zur Genehmigung vorgelegt. Die Umsetzung wurde durch den BTV ab der Saison 2015 am 03. Dezember 2014 offiziell bestätigt. Damit nehmen die beiden Vereine gemeinsam unter dem Namen "Teg Blumenau/Großhadern" an den Medenspielen des BTV teil.

SPIELBERECHTIGUNG

Ab den Medenspielen 2015 werden somit alle Erwachsenen- und Jugendmannschaften unter dem neu gegründeten Namen "TeG-Blumenau-Großhadern" beim BTV gelistet. Spielberechtigt in dieser TeG sind alle Spielerinnen und Spieler, die Mitglied der jeweiligen Tennisabteilung sind und über eine Spielerlizenz verfügen. Die bisher jahrelang im BTV geführten Spielgemeinschaften (FTM Blumenau/ TSV Großhadern) sind ab 2015 aufgelöst. An dieser Stelle herzlichen Dank an Alle, die viel Zeit und Kraft für diese Tennisgemeinschaft investiert haben. Die Zukunft wird zeigen, ob dieser Schritt von Erfolg gekrönt ist.

Hinweis:

Durch die Bildung der TeG wird die Eigenständigkeit der Tennisabteilung FTM Blumenau bzw. TSV Großhadern nicht berührt.

  1. Die TeG wird auf unbestimmte Zeit gebildet
  2. Die beteiligten Vereine verzichten auf ihre bisherigen eigenständigen Mannschaften und bringen diese vollständig unter Beibehaltung der Ligen/ Klassen in die TeG ein.
  3. Solange ein BTV-Mitgliedsverein Mitglied der TeG ist, darf er selbst keine Mannschaften für den BTV-Mannschaftswettspielbetrieb melden.
  4. Die Mitglieder und Lizenzspieler bleiben ordentliche Mitglieder in ihren Mitgliedsvereinen und werden der TeG im Rahmen der namentlichen Mannschaftsmeldung systemtechnisch zur Verfügung gestellt. Die Lizenzpflege (Änderung/ Löschungen sowie Wechsel-/ Neuanträge) verbleibt bei den Mitgliedsvereinen
  5. Die namentliche Mannschaftsmeldung erfolgt ausschließlich über die TeG.
  6. Zusätzliche Spielgemeinschaften gem. BTV-Wettspielbestimmungen § 16a mit anderen Vereinen sind nicht möglich.
  7. Bezüglich der Rechnungsstellung zur BTV-Beitragsrechnung (u.a. für die Mannschaftsbeiträge und die Mannschaftsmeldegebühren) muss dem BTV gemeldet werden, wie die Jugend- und Erwachsenenmannschaften des TeG-Vereins auf die jeweiligen Mitgliedsvereine der TeG aufzuteilen sind.
Mit der Bildung von sogenannten Tennisgemeinschaften (TeG) können künftig zwei oder mehrere regionale Klubs ihre Teams zusammenfassen, ohne dafür einen eigenen rechtsfähigen Verein bilden zu müssen.
§ 16 b Tennisgemeinschaften (TeG) Vereine, die als Tennisvereine oder Tennisabteilungen von Mehrspartenvereinen bereits im BLSV und BTV gemeldet sind, können in der Organisationsform (kein eigener rechtsfähiger Verein) einer Tennisgemeinschaft (TeG) die sportlichen Aktivitäten von zwei oder mehr Mitgliedsvereinen zusammenfassen und im Rahmen der TeG anstelle der Mitgliedsvereine an den Mannschaftswettbewerben des BTV teilnehmen.
Mit Gründung einer TeG ist für die beteiligten Mitgliedsvereine eine Meldung von eigenen Mannschaften ausgeschlossen. Die beteiligten Mitgliedsvereine haften für alle gegenüber dem BTV bestehenden Verpflichtungen eigenständig und gesamtschuldnerisch.
Voraussetzung für die Bildung einer TeG ist die räumliche/ geographisch

Ξ Niemand will es ...

ERSTE HILFE bei Kreislaufstillstand

Niemand will, dass auf dem Tennisplatz erste Hilfe geleistet werden muss.  Aber, wenn Spieler/innen wegen Überanstrengung einen  Kreislaufzusammenbruch erleiden und  nicht mehr ansprechbar sind, keine Atmung oder keine normale Atmung aufweisen, dann empfiehlt das Deutsche Rote Kreuz bei einer Wiederbelebung als erste Maßnahme folgende Behandlungsmethode.

Ξ 112 Notruf