Bayerisches Turnfest in Schweinfurt

 

Donnerstag, 30.05.2019

Am Donnerstag, den 30.5.2019, fuhren wir nach Schweinfurt zum Landesturnfest. Wir saßen um 12 Uhr im Zug und manch einer machte seine Hausaufgeben, aber manche dachten auch schon über den anstehenden Wettkampf nach. Wir mussten dann nach der langen Zugfahrt in einen Bus umsteigen, der uns dann zu der Technik-Schule, wo wir auch schlafen sollten, brachte. Wir machten uns auf den Weg zu unserem Klassenzimmer, in dem wir uns auf dem wenigen Platz einrichteten. Wir erkundeten noch ein bisschen das Gebäude. Kurz darauf machten wir noch einen Abstecher an den Fluss und gingen danach zum Asiaten essen. Es schmeckte auch sehr gut, aber fast keiner schaffte seinen ganzen Teller aufzuessen. Es ging wieder zur Schule zurück und wir legten uns dann auch schnell ins „Bett“, doch wir konnten nicht richtig einschlafen.

[Sorina]

Freitag, 31.05.2019

In der Früh gingen wir nach dem Aufstehen in die Mensa der Schule zum Frühstücken. Dort gab es ein Buffet für die Teilnehmer des Turnfestes, die in der Schule übernachtet haben. Danach hatten wir Zeit zum Vorbereiten und Fertigmachen für den Wettkampf.

Als erstes von unserem Verein war die älteste Mannschaft FTM Blumenau 1 dran, die leider nur mit drei Personen starten konnte und schon allein dadurch über 7 Punkte verlor. Mit einem sehr guten Bodenprogramm und einem neuen Gruppenelement ernteten sie viel Applaus der Zuschauer. So bekamen sie den dritten Platz, über den sie sich sehr freuten.

Danach kam die Mannschaft FTM Blumenau 2 an die Reihe. Die Aufregung war enorm zu spüren, wodurch sich kleine Fehler und Unsauberkeiten einschlichen. Für ihre Bemühungen wurden sie mit dem fünften Platz belohnt, mit dem sie zufrieden waren.

Den Abschluss machte FTM Blumenau 3, die jüngste Mannschaft. Sie belegte den sechsten Platz. Es lief nicht alles so, wie wir es uns gewünscht haben. Aber eigentlich waren wir damit glücklich, weil wir erstens das erste Mal altersbedingt in der Offenen Klasse starten mussten und weil zweitens ein sechster Platz trotz Fehlern nicht schlecht ist.

Während wir ein Banner gestalteten, wo unser Mannschaftsname drauf steht und unsere Hände abgedruckt wurden, bewerteten Tamara und Sandra noch andere Mannschaften,

Sie brachten anschließend Pizza, die wir uns nach den belegten Semmeln als Mittagessen gut schmecken ließen. Nachdem alle mit dem Essen fertig waren, spielten manche Activity und andere gingen schlafen.

So ging der anstrengende Wettkampftag schnell zu Ende.

[Linus]

Samstag, 01.06.2019

Am Samstag, den dritten Tag unserer Turnfest-Reise, haben wir zuerst eine Stadtführung durch Schweinfurt gemacht, bei der wir ein paar interessante Sachen erfahren haben. Danach ging es weiter mit einer Stadt-Rallye, bei der unsere Gruppe leider nicht so viele Zielorte gefunden hat, was aber trotzdem sehr lustig war. Anschließend waren wir im Park, wo es viele verschiedene Attraktionen gab, wie Airtracks, große Trampoline oder auch ein Tauchbecken. Dort konnten wir turnen und neue Sachen üben, aber auch Yoga und einen Handstand-TÜV machen. Nachdem wir noch ein Eis gegessen haben, sind wir zur Abkühlung an den Main gegangen. Einige waren baden, obwohl das Wasser noch ziemlich kühl war. Als wir dann wieder in die Schule zurückgefahren sind, in der wir untergebracht waren, haben wir uns dort für den Abend schick gemacht und etwas zum Essen bestellt. Danach mussten wir uns ziemlich beeilen, um zur Turn-Gala zu fahren, das Highlight des Tages. Dort angekommen haben wir unsere Plätze eingenommen und die Show genossen! Wir haben so viele tolle Turnerinnen und Turner gesehen, das war für uns alle sehr beeindruckend. Besonders gut fanden wir vor allem eine Turngruppe aus Schweinfurt, die in Lederhosen aufgetreten ist und sehr coole Tricks zeigten, die uns begeistert haben.

[Paula, Anna]

Sonntag, den 02.06.2019

Am Sonntag fand der Abschlussfestzug aller teilnehmenden Sportvereine in Schweinfurt statt. Vor Beginn des Festzuges haben wir noch mit Hilfe unserer Trainerinnen den Bogengang rückwärts geübt. Um Punkt 12:30 Uhr stellten wir uns in Reihen hintereinander auf und marschierten Richtung Altstadt. Die FTM Blumenau ist fast am Ende des Festzuges gelaufen. Nicht fehlen durfte unser Banner, das wir abwechselnd getragen haben. Andere Vereine hatten auch Fahnen. Etliche Zuschauer haben uns und allen Teilnehmern vom Straßenrand aus zugewinkt. Der Festzug ging nach Eintreffen in der Altstadt unmittelbar in die Abschlussveranstaltung über. Diese endete um 14:00 Uhr. Anschließend fuhren wir wieder in unsere Unterkunft zurück und packten unsere Koffer.

[Jule]

[huge_it_gallery id=”22″]