WANDERN  Bilder- und Wanderarchiv

DAS WANDERN IST DES MÜNCHNERS LUST...

Wann, wo und wie war denn das gleich???...

Unser Wanderarchiv soll den Wanderfreunden dabei helfen, die Antwort auf diese immer wiederkehrenden elementaren Fragen zu finden.
Man kann dabei so manche Überraschung hinsichtlich des eigenen Zeitgefühls und Erinnerungsvermögens erleben...

Wanderungen 2017

07.12.2017
Weßling - Meiling - Weßling

230. | ca. 10 km / auf: 85 m / ab: 84 m | 30 Teilnehmer

Otto Mader

Nach einer halben Umrundung des Weßlinger Sees über das Ostufer bogen die 30 Wanderer links in den Dellinger Weg ein. Dieser endet schließlich als Fußpfad an der von Ettenhofen kommenden mächtigen Eichenallee zum Gut Delling. Nach dem Unterqueren der Staatsstraße ging es weiter auf dem Dellinger Weg in Gestalt eines stetig ansteigenden Feldweges hinüber nach Meiling und durch das Dorf hinauf zum Sepperlwirt. Nach der Mittagsrast in dem gepflegten Landgasthof wanderten wir in nordwestlicher Richtung aus dem Dorf hinaus und bogen rechts auf einen Feldweg kreuz und quer über die ansteigende freie Flur ein. Unterwegs wurden wir - traditionell mit himmlischem Segen unter einem mächtigen Feldkreuz - von einer Mitwanderin mit Hochprozentigem und Selbstgebackenem verwöhnt, bevor wir durch das Dellinger Buchet zurück nach Weßling wanderten. Nach der Kaffeepause im Café am See galt es noch den für heuer letzten halben Wanderkilometer hinüber zum Bahnhof zu absolvieren, um mit der S8 heimwärts in die Nacht hinein in die Winterpause zu fahren…
Diese Wanderung an einem wolkenlosen Föhntag durch eine traumhafte Landschaft war der krönende Abschluss einer äußerst erfolgreichen Wandersaison. Erstmals konnten alle 19 geplanten Wanderungen durchgeführt werden und jedesmal war der Donnerstag witterungsmäßig der schönste Tag. Vielleicht lag es doch an der anfangs des Jahres vom Wanderleiter auf Andechs angezündeten Kerze für ein gutes und unfallfreies Wanderjahr...

lesen

16.11.2017
Röhrmoos - Großinzemoos - Ried - M. Indersdorf

229. | ca. 8 km / auf: 50 m / ab: 73 m | 33 Teilnehmer

Otto Mader

Der Himmel meinte es heute nicht so gut mit uns wie gewohnt, er blieb den ganzen Tag mit einem nebligen Grau bedeckt...
Aber das konnte die gute Stimmung nicht trüben und so zogen 33 wetterfest verpackte Männlein und Weiblein am Bahnsteig in Röhrmoos los in Richtung Sportgelände, von wo es über eine kleine Anhöhe weiter ging hinunter nach Großinzemoos in den gepflegten Landgasthof Brummer. Bei dem folgenden sehr angenehmen Aufenthalt ließen wir uns an der festlich gedeckten Tafel die exquisiten Speisen gut schmecken. Gesättigt und aufgewärmt wanderten wir dann weiter in Richtung Frauenhofen. Nach der Etappe über das freie Feld in einer inzwischen unangenehm schneidenden Kälte waren wir froh, als wir den Bumbaurhof erreichten. In der Bullenhitze in dem Lokal waren wir schnell wieder aufgewärmt und nach einer Tasse Kaffee und einem ordentlichen Stück Kuchen waren wir bestens gerüstet für den Weg hinunter zum Bahnhof von Markt Indersdorf, von wo wir mit der S2 in die Nacht hinein nach Hause fuhren...

lesen

  02.11.2017
Eglharting - Ingelsberg - Baldham

227. | ca. 9 km / auf: 21 m / ab: 33 m | 30 Teilnehmer

Otto Mader

Der Himmel meint es heuer gut mit uns...
Wieder war der Donnerstag der freundlichste Tag der Woche und so starteten wir bei schönstem Sonnenschein, aber bei einer frischen Brise am Bahnhof von Eglharting zur Wanderung durch den südwestlichsten Zipfel des Ebersberger Forstes. Auf laubbedeckten Fußpfaden und Waldwegen wanderten wir im Zickzack durch den herbstlich bunten Mischwald und gelangten nach dem Überqueren der Staatsstraße hinauf nach Ingelsberg. Nach der ausgiebigen Mittagsrast im Landgasthof Hammerstuben ging es zunächst auf einem Feldweg über die freie herbstliche Flur und schließlich auf Waldwegen und -pfaden hinunter nach Baldham. Wir durchquerten den Ort und legten im Café „Mitsi“ am Marktplatz noch eine gepflegte Kaffeepause ein, bevor es vom Bahnsteig um die Ecke mit der S4 wieder zurück ging nach München.

lesen

  19.10.2017
Farchach - Irschenhausen - Neufahrn

227. | ca. 9 km / auf: 146 m / ab: 124 m | 29 Teilnehmer

Otto Mader

Nach der Busanfahrt von Icking starteten wir bei strahlendem Sonnenschein an der Farchacher Kirche in den goldenen Oktobertag. Wir wanderten durch das hügelige Gelände hinauf zum Wald und folgten angesichts eines phantastischen Alpenpanoramas dem Weg entlang des Waldrandes hinunter nach Mörlbach. Von dort ging es bergab zur Unterführung der Garmischer Autobahn und danach auf einem langgezogenen Anstieg durch den bunten Herbstwald über eine Anhöhe hinunter nach Irschenhausen.
Nach der angenehmen Mittagsrast auf der Terrasse und im Garten am Landgasthof Rittergütl fiel der Aufbruch in die zweite Etappe schwer, zumal es zunächst wieder bergauf durch das Dorf ging. Auf einem sonnigen Feldweg wanderten wir in den Wald hinein und nach einer Geburtstagsschnapspralinenpause ging es wieder über eine bewaldete Anhöhe hinunter zur A95 und nach deren Überquerung durch teils bewaldetes, teils offenes Gelände hinüber nach Neufahrn.
Nach der gemütlichen Kaffeepause an der liebevoll für uns gedeckten langen Tafel unter den goldbelaubten Ahornbäumen des Gartens beim „Jägerwirt“ fuhren wir von der Haltestelle direkt vor dem Gasthof mit dem 904er Bus hinunter zum Bahnhof von Hohenschäftlarn, wo kurz darauf die S7 zur Heimfahrt einlief.

lesen

 05.10.2017
Kreuzstraße - Großhelfendorf - Aying

226. | ca. 10 km / auf: 101 m / ab: 123 m | 33 Teilnehmer

Otto Mader

Vom Bf Kreuzstraße wanderten wir hinunter in den Teufelsgraben und folgten dem Schluchtweg bis zum Kamel-Gehege bei Grubmühle. Von hier ging es links durch eine anstrengende steile Bahnunterführung hinauf nach Grub.
Wir wanderten unter einem strahlend blauen Föhnhimmel, aber schon aufkommenden Windböen einer ebenen Teerstraße entlang und bogen am Ortsschild von Grub rechts in einen stetig ansteigenden Waldweg ein, den wir nach einem halben Kilometer links auf einem Feldweg hinunter an die Peripherie von Großhelfendorf wieder verließen. Wir gingen durch den Ort zum Gasthaus Zur Post, wo wir die Mittagsrast abhielten.
Danach wanderten wir in einem weiten Bogen teils über die freie Flur und teils durch den Wald in leichtem Auf und Ab hinunter nach Aying. Dabei machte uns ein heftiger böiger Wind ganz schön zu schaffen.
Nach der Kaffeepause im Garten des Kastanienhof begann - bedingt durch einen Stromausfall bei der S-Bahn - eine etwas chaotische Heimfahrt in mehreren Taxibus-Ladungen nach Siegertsbrunn zur S7. Das konnte aber der aufgekratzten Stimmung keinen Abbruch tun...

lesen

 21.09.2017
Erdweg - Kleinberghofen - Eisenhofen - Erdweg

225. | ca. 9 km / auf: 66 m / ab: 64 m | 24 Teilnehmer

Otto Mader

Wir wanderten vom Bf Erdweg auf dem Fußweg entlang der Straße an die Peripherie von Eisenhofen und stiegen auf den Petersberg.
Nach einer kurzen Einkehr in der kleinen romanischen Basilika aus dem 12. Jh. ging es auf Wald-, Feld- und Umwegen in leichtem Auf und Ab weiter nach Kleinberghofen, wo wir verspätet zur Mittagsrast im Bürgerhaus eintrafen.
Nachdem der Zeitplan durcheinander geraten war, beschlossen wir die anschließend vorgesehene Strecke nach Eisenhofen zu streichen und stattdessen mit der S-Bahn zurück nach Erdweg zu fahren und von dort aus unser Nachmittagsziel Eisenhofen anzulaufen.
Nach der Kaffeepause im Gasthaus Gschwendtner ging es auf demselben Weg die anderthalb Kilometer zurück hinüber nach Erdweg zur Heimfahrt mit der S2.

lesen

 07.09.2017 
Kleindingharting - Aufhofen - Deining

224. | ca. 10 km / auf: 93 m / ab: 124 m | 28 Teilnehmer

Otto Mader

Nach der Anfahrt mit S-Bahn und Bus wanderten wir von Kleindingharting hinunter in das Deininger Filz an den Deininger Weiher und über einen bewaldeten Höhenrücken hinauf nach Aufhofen zur Mittagsrast im Gasthof „Jägerwirt“.
Da die für den Nachmittag geplante Kaffeepause in den "Angerstuben" in Deining nicht gesichert war, beschlossen wir kurzer Hand den Aufenthalt beim Jägerwirt entsprechend zu verlängern und uns am verführerischen Kuchenbuffet zu bedienen.
Gegen 15 Uhr machten wir uns schließlich auf den Weg nach Deining, wo wir nach einer Geburtstagsschnapspause am Aufhofener Weiher auf einem langen Abstieg durch den Wald und einem abenteurlichen Pfad durch das Hochmoor mit einem etwas forcierten Endspurt pünktlich zur Busabfahrt nach Höllriegelskreuth eintrafen...

lesen

  17.08.2017 
Weßling - Etterschlag - Steinebach/Wörthsee

223. | ca. 11 km / auf: 79 m / ab: 100 m | 29 Teilnehmer

Otto Mader

Zunächst ging es von Weßling auf einer kaum befahrenen Teerstraße zum Pferdegut Mischenried.
Von dort wanderten wir auf einem Waldweg bis zur Lindauer Autobahn, die wir auf der Fahrstraße unterquerten und weiter auf Wald- und Feldwegen in ständigem Auf und Ab nach Etterschlag.
Aufgrund der schwülwarmen Witterung mussten mehr Pausen eingelegt werden und so trafen wir mit einer halben Stunde Verzögerung zur Mittagsrast beim Alten Wirt ein.
Nach einem längeren Aufenthalt im schattigen Biergarten wanderten wir auf ebenen Feldwegen in Richtung Walchstadt und über den steilen Abhang hinunter nach Steinebach an den Wörthsee.
Nach einer angenehmen Kaffeepause auf der Seeterrasse beim Raabe am See wanderten wir in Ermangelung eines passenden Busses auch noch die restlichen zwei Kilometer hinauf zur S-Bahnstation Steinebach, wo die S8 Richtung Heimat nicht lange auf sich warten ließ...

lesen

  03.08.2017 
Dürrnhaar - Egmating - (Aying)

222. | ca. 6 km / auf: 25 m / ab: 12 m | 20 Teilnehmer

Otto Mader

Von Dürrnhaar wanderten diesmal "nur" 20 Hitzeresistente bei schwülwarmer und leicht föhniger Witterung auf einem Teersträsschen über freies Feld zum Waldrand, wo sich die Asphaltstraße in einen bequemen Waldweg wandelte.
Nach der üblichen Morgenrast ging es in leichtem Auf und Ab kreuz und quer durch den Forst weiter nach Egmating zur Mittagspause im Tannenhof.
Nachdem es inzwischen unerträglich heiß geworden war verzichteten wir auf die Fortsetzung der Wanderung und fuhren zunächst mit dem klimatisierten Bus nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn und sofort anschließend mit der S7 weiter nach Aying.
Hier trotzten wir im schattigen Garten des direkt am Bahnhof gelegenen Kastanienhofs hauptsächlich bei kalten Getränken der großen Hitze, bevor es mit der wohl temperierten S7 wieder zurück ging nach München...

lesen

  20.07.2017 
Türkenfeld - Eching - Stegen - (Herrsching)

221. | ca. 7 km / auf: 11 m / ab: 76 m | 31 Teilnehmer

Otto Mader

Von Türkenfeld wanderten wir bei schwülwarmer Witterung durch Wald und Flur teils auf Fußpfaden, teils auf befestigten Wegen und Straßen hinunter nach Eching an den Ammersee.
Nach der Mittagsrast im schattigen Wirtsgarten am Gh. Eberhardt wanderten wir kurz hinüber nach Stegen zur Schiffsanlegestelle, wo wir bei einsetzendem Regen die "Herrsching" bestiegen und gut eine Stunde lang nach dem Patenort des Schiffes fuhren.
Nach dem Anlegen am Steg von Herrsching flüchteten wir unter einem heftigen Regenschauer in den Seehof zur Kaffeepause.
Danach wanderten wir - nun wieder trockenen Fußes - hinüber zum Bahnhof, wo uns die S8 buchstäblich vor der Nase davon fuhr.
Wir warteten unverdrossen auf den nächsten Zug und fuhren halt zwanzig Minuten später nach Hause...

lesen

  06.07.2017 
Aufkirchen - Höhenrain - (Wolfratshausen)

220. | ca. 6 km / auf: 21 m / ab: 55 m | 23 Teilnehmer

Otto Mader

Nach der Anfahrt mit S-Bahn und Bus wanderten wir bei schon beachtlich gestiegenen Temperaturen von Aufkirchen auf dem Klosterweg, welcher nahtlos in den Heinz-Rühmann-Weg über geht hinüber
nach Sibichhausen.
Von hier ging es für längere Zeit auf einem schattigen Waldweg durch das Allmannshauser Filz. Anschließend kämpften wir uns bei mittäglicher Backofentemperatur von Schattenfleck zu
Schattenfleck über die elend lange Dorfstraße von Höhenrain durch zum "Alten Wirt".
Hier kehrten wir zu einer ausgiebigen Mittagsrast unter den schattigen Kastanien des Biergartens ein und beschlossen, es bei den bereits gewanderten 6 Kilometern zu belassen. Da der
vorgesehene Besuchstermin des Bauernhofcafés "Sterngugga" in Dorfen geplatzt war, fuhren wir von der nahen Haltestelle mit dem Bus hinunter nach Wolfratshausen direkt vor das
"Landhauscafé", wo wir im schattigen Garten bei kühlen Getränken den zweiten Hitze-Wandertag beendeten. Es blieb noch der knapp zehnminütige Fußweg hinüber zum Bahnhof.
Auf der Heimfahrt hatte die Klimaanlage der S7 ebenfalls ganz schön zu kämpfen...

lesen

 22.06.2017 
Landstetten - Frieding - (Herrsching)

219. | ca. 5 km / auf: 39 m / ab: 64 m | 28 Teilnehmer

Otto Mader

Nachdem die S-Bahn total verspätet in Starnberg Nord eintraf, war unser Bus schon weg und wir mussten eine geschlagene Stunde auf das nächste Vehikel warten, bis wir endlich weiter nach
Landstetten fahren konnten.
Von hier wanderten wir am heißesten Tag des Jahres durch eine leicht bucklige Landschaft teils durch den Wald, teils über freie Flächen nach Frieding zur Mittagsrast beim
Oberen Wirt „zum Queri“, der Geburtsstätte des bayerischen Heimatpoeten Georg Queri.
Da eine Fortsetzung der Wanderung bei einer Temperatur weit über 30°C unverantwortlich gewesen wäre, brachen wir einvernehmlich die Tour ab und fuhren mit dem Bus hinunter nach Herrsching.
Hier erholten wir uns am Ufer des Ammersees im schattigen Garten des Seehofs bei Eis und kühlen Getränken von den Hitzestrapazen, bevor wir mit der S8 nach Hause fuhren.

lesen

 01.06.2017 
Geiselbullach - Mitterndorf/"Alte Liebe" - Dachau

218. | ca. 9 km / auf: 4 m / ab: 19 m | 23 Teilnehmer

Otto Mader

Nach der Anfahrt mit S-Bahn und Bus starteten wir bei bedecktem Himmel und schwülwarmer Witterung am Schlossgut Geiselbullach unsere zweite Amperwanderung.
Wir wanderten auf abenteuerlichen Pfaden unter der A8 hindurch zum Ampersee. Von dort ging es weiter auf Fuß- und Feldwegen größtenteils durch schattigen Auwald, teils über freies Feld immer in Flussnähe ohne große Geländebewegung diesmal flussabwärts. Inzwischen war die Wolkendecke aufgerissen und die Temperatur angestiegen. So war man froh, nach gut 7 km vom Uferweg rechts abzuschwenken hinunter zum Wirtshaus „Alte Liebe an der Amper“, welches auf einem FTM-eigenen großen Freizeitgelände liegt.
Es folgte eine ausgiebige Mittagsrast im blumenübersäten Wirtsgarten, bevor wir auf dem Uferweg die Amper entlang weiter wanderten an den Stadtrand von Dachau.
Dort kürzten wir die Wanderung ab und bestiegen am Familienbad den Bus zum Bahnhof, von wo wir mit der gerade eingefahrenen S2 nach Hause fuhren.

lesen

  18.05.2017 
Olching - Emmering - Fürstenfeldbruck

217. | ca. 11 km / auf: 35 m / ab: 9 m | 28 Teilnehmer

Otto Mader

Mit dieser Wanderung wurde der letztjährige Regen-Horrortripp mehr als wett gemacht...
Bei strahlendem Sonnenschein und schon gehobenen Temperaturen ging es vom Bahnhof Olching durch den Ort in Richtung Amper.

Wir wanderten auf dem Fußweg am Vogelpark und Sportgelände
vorbei abwechselnd durch den Auwald und über sonnige Wiesen entlang der Amper nach Esting. Nach dem Überqueren der Brücke ging es weiter durch die Amperauen nach Emmering zu einer sehr
angenehmen  Mittagsrast unter den Kastanien im Biergarten beim "Alten Wirt".

Danach folgten wir dem Fußweg über sechs Brücken durch die idyllische weit verzweigte rauschende Wasserwelt der Amper nach Fürstenfeldbruck. Wir gingen durch die Stadt zum bekannten  "Café Wiedemann" und wanderten nach der Kaffeepause durch den Stadtpark und die Bahnhofstraße noch ca. 1 km hinauf zur S-Bahnstation Fürstenfeldbruck zur Heimfahrt mit der S4.

lesen

 04.05.2017
Starnberg - Pöcking - Maisinger See - Maising

216. | ca. 9 km / auf: 139 m / ab: 85 m | 31 Teilnehmer

Otto Mader

Wir wanderten bei idealen Witterungsbedingungen vom Starnberger Bahnhof auf der Uferpromenade vorbei am Undosabad am See entlang und schwenkten dann rechts durch die Bahnunterführung auf einen steilen schweißtreibenden Fußweg mit vielen Stufen hinauf zum Prinzenweg ein.

Auf diesem wanderten wir anfänglich durch die Starnberger Villenperiepherie und dann größtenteils durch lichten Buchenwald in ständigem leichten Auf und Ab hinauf nach Pöcking.
Nach der Mittagsrast im Gh. "Zur Post" wanderten wir auf Feldwegen ohne große Steigungen und Gefälle über die freie Flur hinunter an den Maisinger See in das Zelt am "Seehof".

Nach der Kaffeepause bei fernem Blitz und Donner ging es einen knappen Kilometer hinauf nach Maising, wo wir bei einsetzendem Regen auf den Bus nach Starnberg warteten. Die Busfahrt und den Umstieg in die S-Bahn absolvierten wir unter heftigen Regengüssen, bei der Ankunft in München war es aber trocken...

lesen

  20.04.2017 
Steinhöring - Oberndorf - Ebersberg

215. | ca. 10 km / auf: 138 m / ab: 83 m | 21 Teilnehmer

Otto Mader

Nach der Anfahrt mit S- und Regiobahn wanderten wir bei ein paar restlichen Schneeflocken und sehr frischen Temperaturen von Steinhöring hinauf nach Hintsberg und in leichtem Auf und
Ab durch Wiesen und Wald weiter nach Pollmoos und Rinding.
Auf Wald- und Feldwegen ging es weiter über Unterlaufing nach Oberndorf zur Mittagsrast beim "Huberwirt" .
Anschließend wanderten wir abwechselnd unter Wolken und Sonnenschein hinunter zur B304 und durch die „Jesuitengasse“ hinauf nach Ebersberg.
Nach der Kaffeepause im Café "Zimtblüte" fuhren wir vom nahen Bahnhof mit der S-Bahn zurück nach München

lesen

 06.04.2017 
Röhrmoos - Sigmertshausen - Ried/Bumbaur - Markt Indersdorf

214. | ca. 10 km / auf: 62 m / ab: 86 m | 32 Teilnehmer

Otto Mader

Wir wanderten bei mäßigen Temperaturen und frischem Wind vom Bahnhof Röhrmoos hinaus zum Sportgelände und überquerten die Arzbacher Straße.

Dann ging es auf einem Feldweg zunächst ein Stück am Waldrand entlang und anschließend auf einem bequemen Waldweg zur Lichtung von Sigmertshausen. Wir erreichten über einen Feldweg den Ort und durchquerten die Peripherie hin zur "Bürgergaststätte".

Nach der Mittagsrast wanderten wir immer noch bei frischem Wind weiter in Richtung Niederroth und von dort auf Feldwegen über eine freie Anhöhe hinunter nach Ried.
Nach der Kaffeepause im gepflegten "Bumbaurhof" ging es schließlich noch die knapp anderthalb Kilometer hinunter zum Bahnhof von Markt Indersdorf zur Heimfahrt mit der S2.

lesen

 16.03.2017 
Grafrath - Landsberied - Schöngeising

213. | ca. 9 km / auf: 66 m / ab: 80 m | 28 Teilnehmer

Otto Mader

Vom Bahnhof Grafrath wanderten wir bei strahlendem Sonnenschein durch den leicht hügeligen Fürstenfelder Wald nach Landsberied und hielten beim "Dorfwirt" eine verlängerte Mittagsrast ab (später keine Einkehrmöglichkeit mehr!).
Danach wanderten wir immer noch bei warmer Frühjahrssonne in einem ähnlichen Gelände wie vormittags durch den Schöngeisinger Forst über den Schlossberg hinunter zum S-Bahnhaltepunkt Schöngeising zur direkten Heimfahrt mit der S4.

lesen

  02.03.2017 
Seewiesen - Andechs - Herrsching

212. | ca. 10 km / auf: 97 m / ab: 246 m | 37 Teilnehmer

Otto Mader

Nach der S-Bahnfahrt bis Starnberg Nord ging es mit dem 951er Bus weiter nach Seewiesen.

Zunächst wanderten wir windgeschützt durch den Wald und dann bei heftigem Sturm vorbei an der JVA Rothenfeld über den Kreuzweg hinunter nach Erling und hinauf nach Andechs.
Nach einem zweistündigen zünftigen Aufenthalt im "Bräustüberl" und einer kurzen besinnlichen Einkehr in der prächtigen Klosterkirche wanderten wir wieder einmal den traditionellen Weg durch das Kiental hinunter nach Herrsching zur Kaffepause im "Seehof".

Anschließend begann eine etwas chaotische Heimfahrt zunächst mit der S8 eine Station nach Hechendorf. Nach Bekanntgabe einer Streckensperrung wechselten wir spontan in den S-Bahnzug
auf dem Gegengleis und fuhren wieder zurück nach Herrsching, wo schon der Bus 950 bereit stand zu einer längeren Tour zu unserem heutigen Ausgangspunkt, dem Bahnsteig in Starnberg Nord.
Mit ziemlicher Verspätung konnten wir nun endgültig die Heimfahrt mit der S6 antreten.
Das alles tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch, eher im Gegenteil...

lesen

Otto Mader

Wandertag Wanderroute km TN
Nr. Datum
01 04.05.2000 Tutzing - Deixlfurter See - Ilkahöhe - Oberzeismering - Tutzing 10 10
02 08.06.2000 Icking - Puppling/Au - Haarschwaige - Ascholding 13 18
03 06.07.2000 Deisenhofen - Gleißental - Deininger Weiher - Deining 13 19
04 03.08.2000 Gauting - Würmtal - Leutstetten - Gut Rieden - Obermühlthal 10 18
05 07.09.2000 Olching - Amperauen - Emmering - Fürstenfeld - Bahnhof FFB 12 21
06 05.10.2000 Münsing - Berg/Eurasburg - Sprengenöd - Eurasburg 13 25
07 02.11.2000 Lochhausen - Aubinger Lohe - Freiham - Maria Eich - Planegg 12 26
08 07.12.2000 Abzweigung Lochen - Bad Tölz - Walgerfranz 11 20
2000 ges. 8 Wanderungen 94 157
09 08.03.2001 Machtlfing - Kloster Andechs - Herrsching 10 18
10 05.04.2001 Kirchseeon - Maria Altenburg - Niederseeon - Glonn 13 27
11 03.05.2001 Arnbach - Kleinberghofen - Altomünster 13 24
12 07.06.2001 Deisenhofen - Straßlach (Entenalm) - Grünwald 12 34
13 05.07.2001 Großdingharting - Aufhofen (ü. Deininger Weiher) - Deining 12 23
14 02.08.2001 Starnberg - Neufahrn - Ebenhausen 12 23
15 06.09.2001 Kreuzstraße - Aschbach - Großhelfendorf 13 28
16 04.10.2001 Steinhöring - Oberndorf - Ebersberg (verkürzt) 11 21
17 08.11.2001 Otterfing - Baiernrain - Linden 12 30
2001 ges. 9 Wanderungen 108 228
18 07.03.2002 Machtlfing ü. Rotenfeld - Kloster Andechs - Herrsching 10 30
19 04.04.2002 Hebertshausen - Sigmertshausen - Röhrmoos 14 46
20 02.05.2002 Ebenhausen - Walchstadt - Wolfratshausen 12 38
21 06.06.2002 Holzki-Roggersdf-Klhartpenng-Hackensee-Dietramszell 14 37
22 04.07.2002 Kirchseeon - Egglsee - Ludwigshöhe - Ebersberg 11 33
23 01.08.2002 Mühlthal - Wangen - Hohenschäftlarn 12 41
24 05.09.2002 Weßling - Etterschlag - Wörthsee - Steinebach 13 35
25 10.10.2002 Grafrath - Türkenfeld - St. Ottilien - Geltendorf 13 30
26 07.11.2002 Otterfing - Arget - Sauerlach 12 36
27 05.12.2002 Weßling - Meiling - Weßling 10 35
2002 ges. 10 Wanderungen 121 361
28 06.03.2003 Machtlfing – Andechs – Herrsching 10 44
29 10.04.2003 Grafing Bf - Gut Herrmannsdorf - Glonn 12 32
30 08.05.2003 Indersdorf - Großinzemoos - Niederroth 12 47
31 05.06.2003 Geltendorf - Kaltenberg - Geltendorf 11 38
32 10.07.2003 Eglharting - Falkenberg - Kirchseeon 11 39
33 07.08.2003 Baierbrunn - Kloster Schäftlarn - Icking - (Villa Flora) 11 23
34 04.09.2003 Weßling - Jexhof - Schöngeising 13 45
35 02.10.2003 Nannhofen - Unterschweinbach - Weyhern 13 38
36 06.11.2003 Holzkirchen - Klhartpennig - Hackensee - Dietramszell 12 48
37 04.12.2003 Weßling - Meiling – Weßling 9 28
2003 ges. 10 Wanderungen 114 382
38 04.03.2004 Machtlfing - (Stephanskp.) - Kl. Andechs - Herrsching 11 31
39 01.04.2004 Eichenau - Biburg - FFB 13 40
40 13.05.2004 Kirchseeon - Egglsee - Ludwigshöhe - Ebersberg 12 31
41 03.06.2004 Großhelfendorf - Aschbach - Großhelfendorf 12 37
42 01.07.2004 Traubing - Deixlfurter See - Ilkahöhe - Oberzeismering - Tutzing 11 31
43 12.08.2004 Grünwald - Mühlthal – Ebenhausen – V. Flora 12 33
44 07.10.2004 Seefeld-Hechendf. - Breitbrunn - Herrsching 13 39
45 04.11.2004 Deisenhofen - Entenalm - Grünwald 13 49
46 02.12.2004 Königsdorf/Osterhofen - Fischbach - Bad Tölz 12 38
2004 ges. 9 Wanderungen 109 329
47 07.04.2005 Seefeld/Hechendorf - Kloster Andechs - Herrsching 13 41
48 21.04.2005 Eichenau - Emmering - Fürstenfeldbruck 11 34
49 12.05.2005 Großhelfendorf - Aschbach - Kreuzstraße 12 41
50 02.06.2005 Olching - Mitterndorf - Dachau 13 42
51 14.07.2005 Kirchseeon - Egglsee – Ebersberg – V. Flora 13 42
52 04.08.2005 Höhenkirchen-Siegertsbr. - Egmating – Aying 13 41
53 01.09.2005 Holzkirchen – Valley – Kreuzstraße 13 40
54 06.10.2005 Grafrath – Etterschlag – Wörthsee – Steinebach 13 37
55 03.11.2005 Hebertshausen - Sigmertshausen - Röhrmoos 12 42
56 01.12.2005 Weßling - Meiling – Weßling 9 37
2005 ges. 10 Wanderungen 122 397
57 02.03.2006 Machtlfing - (Stephanskp.) - Kl. Andechs – Herrsching 10 36
58 04.05.2006 Wolfratshausen – Egling – Mooshamer Whr. - Feldkirchen 12 40
59 18.05.2006 Steinhöring - Oberndorf – Gsprait – Ebersberg 11 23
60 14.06.2006 Andechs – Frieding – Seefeld – Hechendorf 11 31
61 06.07.2006 Eglharting – Falkenberg – Kirchseeon – V. Flora 11 32
62 10.08.2006 Abzw. Holzen – Lindum – Dorfen 10 31
63 07.09.2006 Nannhofen – Unterschweinbach – Weyhern – (Maisach) 12 43
64 05.10.2006 Aßling – Unterelkofen – Grafing 11 36
65 02.11.2006 Grafrath - Türkenfeld - St. Ottilien - Geltendorf 13 38
66 07.12.2006 Weßling – Meiling – Weßling 10 40
2006 ges. 10 Wanderungen 101 314
67 08.03.2007 Machtlfing – (Rothenfeld) – Andechs – Herrsching 10,5 38
68 12.04.2007 Münsing - Berg/Eurasburg - Sprengenöd - Eurasburg 12 39
69 03.05.2007 Starnberg – Maisinger See – Pöcking – Possenhofen 10 34
70 14.06.2007 Rundwanderung durch und um Freising 10 42
71 19.07.2007 STA – Neufahrn – Ebenhausen 11,5 24
72 02.08.2007 Kirchseeon – St. Hubertus – Ebersberg 12 42
73 13.09.2007 Hebertshausen - Sigmertshausen - Röhrmoos 10 25
74 04.10.2007 Deisenhofen – Straßlach (Grünw. Forstwirt) - Grünwald 13 42
75 06.12.2007 Weßling – Meiling – Weßling 10 36
2007 ges. 9 Wanderungen 99 322
76 06.03.2008 Seewiesen – (Rothenfeld) – Andechs – Herrsching 10 38
77 10.04.2008 Deining – Thanning – Feldkirchen 10 41
78 08.05.2008 Osterhofen – Fischbach – Bad Tölz 12 39
79 19.06.2008 Geisenbrunn – Alling – Biburg 10 27
80 03.07.2008 Aying – Münster – Glonn 11 39
81 07.08.2008 Hebertshausen – Mariabrunn – Röhrmoos 10 33
82 21.08.2008 Kleindingharting – Aufhofen – Thanning 9 20
83 18.09.2008 Altomünster - Kleinberghofen – Erdweg 10 30
84 16.10.2008 Seefeld-Hechendf. - Breitbrunn – Herrsching 13 24
85 06.11.2008 Olching – Emmering – Fürstenfeldbruck 11 48
86 20.11.2008 Otterfing - Baiernrain – Arget 12 25
87 04.12.2008 Weßling – Meiling – Weßling 9 46
2008 ges. 12 Wanderungen 130 410
88 05.03.2009 Widdersberg – Andechs – Herrsching 10 43
89 18.03.2009 Grafrath – Landsberied – Schöngeising 10 21
90 02.04.2009 Kirchseeon – Aßlkofen - Ebersberg 10 48
91 16.04.2009 Eichenau - Biburg – FFB 11 29
92 07.05.2009 Hebertshausen – Großinzemoos – Bumbauer – Indersdorf 13 41
93 28.05.2009 Höhenkirchen-Siegertsbr. - Faistenhaar – Aying – V. Flora 12 27
94 04.06.2009 Holzkirchen – Winkl – Kleinhartpenning 11 28
95 18.06.2009 WOR – Ascholding – Egling 7 25
96 02.07.2009 Kempfenhausen – Aufkirchen – Höhenrain 11 29
97 16.07.2009 Grafing Bf - Unterelkofen – Grafing 10 23
98 06.08.2009 Unterhaching – Kugleralm – Deisenhofen 9 30
99 20.08.2009 Dürrnhaar - Egmating – Aying 11 21
100 10.09.2009 Weßling - Etterschlag - Wörthsee - Steinebach 11 27
101 01.10.2009 Seefeld-Hechendf. - Ellwang – Breitbrunn – Herrsching 12 35
102 15.10.2009 Schwabhausen – Niederroth – Ried – Markt Indersdorf 11 34
103 05.11.2009 Eichenau - Emmering – Fürstenfeldbruck 11 40
104 19.11.2009 Eglharting – Ingelsberg – Baldham 9 32
105 03.12.2009 Seefeld-Hechendf. - Meiling – Weßling 9,5 37
2009 ges. 18 Wanderungen 188,5 570
106 04.03.2010 Frieding – Egelsee – Andechs – Herrsching 10 43
107 18.03.2010 Geltendorf - Kaltenberg – Geltendorf 11 30
108 08.04.2010 Hebertshausen – Sigmertshausen – Niederroth 10 34
109 22.04.2010 Otterfing – Lochen – Baiernrain 10 29
110 10.06.2010 Degerndorf – Sprengenöd – Beuerberg 10 38
111 01.07.2010 Grafrath – Schöngeising – Fürstenfeldbruck 13 25
112 15.07.2010 Taufkirchen – Kugleralm – Deisenhofen – (Villa Flora) 7 24
113 05.08.2010 Landstetten – Frieding – Seefeld 10 30
114 19.08.2010 Starnberg – Maisinger See – Maising 10 24
115 16.09.2010 Eglharting - Falkenberg – Kirchseeon 11 28
116 07.10.2010 Stockdorf – Buchendorf – Leutstetten 10 33
117 04.11.2010 Aufkirchen – (Schwabbruck) – Münsing 7 31
118 18.11.2010 Holzkirchen – Kleinhartpenning – Hackensee – Dietramszell 11 21
2010 ges. 13 Wanderungen 130 390
119 03.03.2011 Frieding – Andechs – Herrsching 10 42
120 17.03.2011 Kirchseeon – Forstseeon – Egglsee – Ebersberg 11 14
121 07.04.2011 Petershausen – Jetzendorf – Petershausen 13 34
122 21.04.2011 Aying – Faistenhaar – Höhenkirchen-Siegertsbrunn 11 25
123 05.05.2011 Eichenau - Biburg – FFB 11 37
124 26.05.2011 Osterhofen – Fischbach – Bad Tölz („Hagelwanderung“) 12 35
125 09.06.2011 Aying – Kreuzstraße – (Villa Flora) 8 30
126 16.06.2011 Bachern – Mitterndorf – Dachau 10 15
127 07.07.2011 Ebersberg – Steinhöring – Tulling 10 23
128 04.08.2011 Hebertshausen – Sigmertshausen – Bumbauer – Indersdorf 12 30
129 18.08.2011 Grafrath – Inning – Stegen – Herrsching 10 31
130 22.09.2011 Farchach – Mörlbach – Irschenhausen – Ebenhausen 9 31
131 06.10.2011 Olching - Amperauen - Emmering - Fürstenfeld - Bahnhof FFB 11 30
132 20.10.2011 Erdweg – Kleinberghofen – Altomünster 11 24
133 03.11.2011 Grafing Bf - Aßlkofen – Ebersberg 8 34
134 17.11.2011 Starnberg – Maising – Pöcking – Possenhofen 8,5 30
135 01.12.2011 Weßling – Meiling – Oberalting 9,5 33
2011 ges. 17 Wanderungen 175 498
136 01.03.2012 Machtlfing - (Stephanskp.) - Kl. Andechs – Herrsching 9,5 38
137 15.03.2012 Grafrath – Landsberied – Schöngeising 9 29
138 05.04.2012 Geltendorf - Kaltenberg – Geltendorf 11 44
139 19.04.2012 Kirchseeon – Egglsee – Ebersberg 11 31
140 03.05.2012 Herrsching – Breitbrunn – Hechendorf 11 27
141 24.05.2012 Dürrnhaar – Egmating – Aying 11 27
142 14.06.2012 Holzkirchen – Kleinhartpenning – Dietramszell 12 32
143 28.06.2012 WOR – Ascholding – Neufahrn 11 21
144 05.07.2012 STA – Neufahrn – Ebenhausen – (Villa Flora) 7 29
145 19.07.2012 Weßling – Etterschlag – (Steinebach) 7 20
146 02.08.2012 (Großhelfendorf) Aying – Münster – Glonn 11 32
147 23.08.2012 Eglharting – Falkenberg – Kirchseeon 11,5 23
148 06.09.2012 Kleindingharting – Aufhofen – Deining 10 24
149 20.09.2012 Schwabhausen – Niederroth – Ried – M. Indersdorf 11 25
150 04.10.2012 Osterhofen – Fischbach – Bad Tölz 11,5 34
151 18.10.2012 Grafrath – Türkenfeld – St. Ottilien – Geltendorf 13 30
152 08.11.2012 Herrsching – Hechendorf – Steinebach 11 32
153 22.11.2012 Hebertshausen – Großinzemoos – Sigmertshausen 12 30
154 06.12.2012 Weßling – Meiling – Weßling 9 29
2012 ges. 19 Wanderungen 199,5 557
155 07.03.2013 Machtlfing – Andechs – Herrsching 6 42
156 04.04.2013 Regattaanlage – Ottershausen – Unterschleißheim 11 31
157 18.04.2013 Geltendorf – Kaltenberg – Geltendorf 11 34
158 16.05.2013 Weßling – Meiling – Weßling 9 27
159 06.06.2013 Grünwald – Mühlthal – Großdingharting 11 26
160 18.07.2013 Osterhofen – Fischbach – Bad Tölz 11 26
161 22.08.2013 Stockdorf – Buchendorf – Stockdorf 11 29
162 05.09.2013 Degerndorf – Sprengenöd – Beuerberg 10 23
163 10.10.2013 Altomünster – Kleinberghofen – Eisenhofen 8 25
164 24.10.2013 Grafing Bf - Unterelkofen – Grafing 10 30
165 07.11.2013 Farchach – Irschenhausen – Hohenschäftlarn 10 35
166 21.11.2013 Geltendorf – Eresing – St. Ottilien – Geltendorf 8 20
167 05.12.2013 Weßling – Meiling – Weßling 9 30
2013 ges. 13 Wanderungen 125 378
168 06.03.2014 Machtlfing – Andechs – Herrsching 10 41
169 20.03.2014 Eichenau – Emmering – FFB 9 32
170 03.04.2014 Kirchseeon – Egglsee – Ebersberg 9 36
171 24.04.2014 Geltendorf – Kaltenberg – Geltendorf 11 24
172 08.05.2014 Gauting – Leutstetten – Percha – STA 12 36
173 22.05.2014 Dürrnhaar – Egmating – Aying 11 19
174 05.06.2014 WOR – Ascholding – Neufahrn 11 36
175 26.06.2014 Landstetten – Maisinger See – Maising 7 27
176 10.07.2014 Hebertshausen – Mariabrunn – Schönbrunn 7 33
177 24.07.2014 Glonn – Unterlaus – Piusheim 11 24
178 07.08.2014 Großhelfendorf – Kreuzstraße – Heimeranplatz – Villa Flora 6 35
179 28.08.2014 Freising – Weihenstephan 5 30
180 04.09.2014 Weßling – Etterschlag – Steinebach 10 29
181 18.09.2014 Percha – Aufkirchen – Harkirchen – Kempfenhausen 11 25
182 02.10.2014 Holzkirchen – Kleinhartpenning – Dietramszell 12 27
2014 ges. 15 Wanderungen 142 454
183 03.03.2016 Andechs – Machtlfing 5,5 34
184 09.04.2015 Weßling – Meiling -Weßling 9 32
185 23.04.2015 Eichenau – Biburg – FFB 9 27
186 11.06.2015 Grafing Bf – Aßlkofen – EBE 8 39
187 25.06.2015 Altomünster – Kleinberghofen – Eisenhofen – Erdweg 10 25
188 09.07.2015 STA – Maisinger See – Pöcking – Possenhofen 9,5 27
189 23.07.2015 Zinneberg – Netterndorf – Piusheim 8 29
190 06.08.2015 Dachau – Mitterndorf – Dachau 8 31
191 20.08.2015 Höhenrain – Villa Flora (Bahn&Busfahrt) 0,5 32
192 03.09.2015 Aßling- Unterelkofen – Grafing 10 28
193 17.09.2015 Andechs – Frieding – Seefeld – Hechendorf 9 23
194 01.10.2015 Abzw. Holzen – Lindum – Dorfen 10 30
195 15.10.2015 Schwabhausen – Ried/Bumbaur – M. Indersdorf 8,5 26
196 05.11.2015 Türkenfeld – Eresing – St. Ottilien – Geltendorf 10 36
197 03.12.2015 Weßling – Grünsink – Meiling – Weßling 10 33
2015 ges. 15 Wanderungen 125 452
198 03.03.2016 Andechs – Machtlfing 5,5 34
199 17.03.2016 Sauerlach – Arget – Sauerlach 11 30
200 07.04.2016 Ascholding – Holzwirt – Neufahrn 6 43
201 21.04.2016 Geltendorf – Kaltenberg – Geltendorf 11 21
202 04.05.2016 Kirchseeon – Egglsee – Ebersberger Alm – EBE 11 22
203 19.05.2016 Olching – Emmering – FFB 11 27
204 23.06.2016 Aying – Münster – Glonn 11 25
205 07.07.2016 Stockdorf – Buchendorf – Stockdorf 10 31
206 04.08.2016 Rundwanderung Freising 11 31
207 25.08.2016 Hebertshausen – Mariabrunn – Schönbrunn 8 20
208 08.09.2016 Bachern am Wörthsee – Breitbrunn – Herrsching 10 30
209 03.11.2016 Percha – Manthal – Farchach – Aufkirchen 9 25
210 17.11.2016 Kirchseeon – Fürmoosen – Falkenberg – Kirchseeon 10 25
211 01.12.2016 Weßling – Meiling – Weßling 9 26
2016 ges. 14 Wanderungen 133,5 390
212 02.03.2017 Seewiesen – Andechs – Herrsching 10 37
213 16.03.2017 Grafrath – Landsberied – Schöngeising 9 28
214 06.04.2017 Röhrmoos – Sigmertshausen – Bumbaur – Markt Indersdorf 10 32
215 20.04.2017 Steinhöring – Oberndorf – EBE 10 21
216 04.05.2017 Starnberg – Pöcking – Maising 9 31
217 18.05.2017 Olching - Amperauen - Emmering – Fürstenfeldbruck 11 28
218 01.06.2017 Geiselbullach – Mitterndorf/“Alte Liebe“ - Dachau 9 23
219 22.06.2017 Landstetten – Frieding – (Herrsching) 5 28
220 06.07.2017 Aufkirchen - Höhenrain - (Wolfratshausen) 6 23
221 20.07.2017 Türkenfeld - Eching - Stegen - (Herrsching)  7 31
222 03.08.2017  Dürnhaar - Egmating - Aying 6 20
223 17.08.2017  Weßling - Etterschlag - Steinebach am Wörthsee 11  29
224 07.09.2017  Kleindingharting - Aufhofen - Deining  10  28
225 21.09.2017  Erdweg - Kleinberghofen - Eisenhofen - Erdweg  9  24
226 05.10.2017  Kreuzstraße - Großhelfendorf - Aying 10  33
227 19.10.2017  Farchach - Irschenhausen - Neufahrn  9 29
228 02.11.2017  Eglharting - Ingelsberg - Baldham  9 30
229 16.11.2017  Röhrmoos - Großinzemoos - Ried/Bumbaur - Markt Indersdorf  9 33
230 07.12.2017  Weßling - Meiling - Weßling  10 30
  2017 ges.  19 Wanderungen 170 538

lesen

Bilderarchiv

Das 14. und leider letzte SOMMERFEST
in der "Villa Flora" am 20.08.2015

nach der 191. Wanderung / 39 Teilnehmer

 

SAISONERÖFFNUNGSFEIER 2017  am 16.02.2017 
im MEHLFELD's im Haderner Stern / 50 Teilnehmer

 

Es tut uns Leid ...

Aus Kapazitätsgründen können wir leider nur noch die Fotogalerien des laufenden Jahres im Archiv zur Verfügung stellen.

Aus Datenschutzgründen mussten auch die beliebten ausführlichen Wanderberichte aus dem Archiv genommen werden.
O.M.

Bilanz

Das war das Wanderjahr 2017:

      • 19 Wanderungen
      • 538 Teilnehmer
      • 4858 km gemeinsam gewandert

     

    • Höhepunkte / besondere Ereignisse:
    • Die leider verregnete Schifffahrt auf dem Ammersee von Stegen nach Herrsching am 20. Juli